Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Kreidler Supermoto 125 gestohlen
eingestellt am 21.02.2020 um 06:00 Uhr von MT unter Sonstiges

STÜTZENGRÜN: In Stützengrün haben Unbekannte hatten auf ein Grundstück in der Schulstraße eine Garage geöffnet. Aus dieser entwendeten eine schwarze Kreidler Supermoto 125 mit neongrünen Streifen. Das 2017 erstmals zugelassene Kleinkraftrad hat einen Zeitwert von rund 2.000 Euro.


erzTV KOMPAKT zeigt Backhaus
eingestellt am 20.02.2020 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: Nachrichten aus der Erzgebirgsregion: Aktuell und hintergründig, informativ und unterhaltsam. Am Donnerstag mit diesen Themen: Gespiegelt: Historische Züge an Zwickauer Mulde; Gebacken: Leckere Brote in Bad Schlema; Geschlafen: Mehr Urlauber im Erzgebirge. Außerdem gibt es Veranstaltungstipps.
Zu sehen ist diese Ausgabe von erzTV KOMPAKT ab Donnerstag um 20 Uhr bis Freitagabend um 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde. (Bildquelle: KJ-Archiv)


Elektrowerkzeuge gestohlen
eingestellt am 20.02.2020 um 16:00 Uhr von MT unter Sonstiges

JAHNSDORF: In Jahnsdorf brachen Unbekannte in ein im Umbau befindliches Gebäude ein. Im Inneren durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten und entwendeten verschiedene Elektrowerkzeuge. Darunter sind Bohrmaschinen, diverse Akkus, Lasertechnik und Trockenbauschleifer im Wert von insgesamt rund 2.000 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens sind derzeit noch nicht bekannt.


Kollision an Grundstücksausfahrt
eingestellt am 20.02.2020 um 15:00 Uhr von MT unter Sonstiges

AUE-BAD SCHLEMA: In Aue kam es am Mittwoch (19.02.) zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Mann schwer verletzte. Von einem Grundstück nach links auf die Erdmann-Kircheis-Straße fuhr kurz nach 9 Uhr ein 56-Jährige mit einem VW. Dabei kollidierte er mit einem von links kommenden, bevorrechtigten VW. Dessen 70-jähriger Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. An den beiden VW entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 14.000 Euro.


VMS greift Tourismus unter die Arme
eingestellt am 20.02.2020 um 14:00 Uhr von DTPA/MT unter Sonstiges

CHEMNITZ/SEHMATAL: Der VMS bestellt auf der Bahnstrecke Cranzahl – Vejprty in diesem Jahr Saisonverkehr. Konkret heißt das: Von 25. April bis 29. September 2020 rollen sonnabends, sonntags und am 1. Mai jeweils sechs Züge. Als Subunternehmer der beauftragten Erzgebirgsbahn fährt die tschechische Länderbahn CZ Usti nad Labem.
In Vejprty ist nicht etwa Schluss: Die Züge der Linie T7 fahren weiter bis Chomutov – bestellt vom tschechischen Bezirk Usti nad Labem. An Wochenenden ist damit eine Zugverbindung zwischen Chemnitz und Chomutov möglich – mit einem Umstieg in Cranzahl.
Mathias Korda, Chef Verkehr/Infrastruktur im VMS: "Die Regionen Chemnitz und Erzgebirge rücken somit näher an Tschechien. Das unterstützt auch die Bewerbung von Chemnitz und der Region als Kulturhauptstadt 2025."


Elternschule wird erweitert
eingestellt am 20.02.2020 um 13:00 Uhr von MT unter Sonstiges

AUE-BAD SCHLEMA: Das Auer Helios Klinikum erweitert in diesem Jahr nach und nach seine Angebote für Eltern und werdende Eltern. Den Beginn macht ein Beikost-Kurs für junge Mütter. Der findet am 4. März von 10:30 bis 12 Uhr in der Tagesklinik Haus F statt.
Zwischen dem 5. und 7. Lebensmonat wird üblicherweise die Babykost von flüssiger auf feste Nahrung umgestellt. Eltern haben dann viele Fragen und müssen sich durch einen Dschungel unterschiedlicher Informationen kämpfen. Wann ist mein Baby wirklich reif für die erste Nahrung? Welche Nahrungsmittel sind am besten geeignet? Was ist Baby-Led-Weaning? Diese und viele weitere Fragen möchte unsere Hebamme Constanze Tuchscherer im neuen Beikost-Kurs beantworten. In der Küche wird sie zusammen mit den Müttern mögliche Baby-Mahlzeiten zubereiten und auf Besonderheiten bei der Beikosteinführung eingehen. Selbstverständlich kann der kleine Nachwuchs zum Kurs mitgebracht werden.
Aufgrund der begrenzten Kapazitäten ist eine Anmeldung für den Kurs unter der Telefonnummer 03771 58-2116 erforderlich. (Bildquelle: KJ-Archiv)


Eberhard sucht lieben Mensch
eingestellt am 20.02.2020 um 12:00 Uhr von SvS unter Medien, Sonstiges

STOLLBERG: Das ist Eberhard (Bild). Eberhard ist ein Mini-Schwein und wohnt im Moment im Stollberger Tierheim Waldfrieden. Alle hoffen, dass das nicht für immer ist, denn so ein zuckersüßes Ding muss ja einfach gefallen. Vielleicht auch als Haustier.
Und es gibt noch mehr Tiere, die auf neue Herrchen und Frauchen warten. Zu sehen ab Freitag bei "TiNO – Tiere in Not" in der KOMPAKT-Wochenendausgabe bei erzTV. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)


Gästeführer zeigen Lieblingsorte
eingestellt am 20.02.2020 um 11:00 Uhr von MT unter Sonstiges, Kultur

ANNABERG-BUCHHOLZ: Anlässlich des Welt-Gästeführertages geht es am Sonnabend (22.02.) in Annaberg-Buchholz ab 14 Uhr auf eine spannende Tour durch die Geschichte der Bergstadt. In diesem Jahr steht der Tag bundesweit unter dem Thema "Lieblingsorte - Suchen, Sehen, Staunen". Vor diesem Hintergrund laden gleich sieben Gästeführer der IG Stadt- und Gästeführer Annaberg-Buchholz zu ihren "heimlichen Lieblingsplätzen" ein.
Während der erlebnisreichen Stadtführung lernen die Gäste geschichtsträchtige Gebäude aus der Zeit der Stadtgründung sowie markante, stadtbildprägende Häuser, wie z. B. das Annaberger Rathaus kennen. Jeder ausgewählte "Lieblingsort" bietet dabei nicht nur Einblicke in wichtige gesellschaftspolitische Ereignisse, sondern zeigt zugleich ganz persönliche Seiten und Vorlieben der Gästeführer. Die Führung endet mit Orgelmusik in der architektonisch außergewöhnlichen St. Annenkirche, die Teil des UNESCO-Welterbes "Montanregion Erzgebirge/ Krušnohoří ist.
Gestartet wird die Tour an der Tourist-Information Annaberg-Buchholz, Buchholzer Straße 2. Sie dauert etwa 90 Minuten und ist kostenfrei. Um eine Spende für die Restaurierung des Barbara-Uthmann-Denkmals auf dem alten Friedhof im Stadtpark an der Trinitatiskirche wird gebeten. (Bildquelle: KJ-Archiv)


Stadtschule verliert Bäume am Hauptgebäude
eingestellt am 20.02.2020 um 10:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: Den Oberschülern der Stadtschule Schwarzenberg wird sich ein neuer Anblick bieten, wenn am Montag (24.02.) die Schule nach den Winterferien beginnt. Eine Fachfirma aus Schlettau hat im Auftrag der Stadt die beiden Scheinzypressen vor dem Hauptgebäude gefällt.
Wir erinnern uns: Als am 26. Juni 2019 etwa 20 Schüler vor der Stadtschule Schwarzenberg ihr Graffitiprojekt "Das Leben ist bunt!" beendeten, spendeten die Bäume bei 30 Grad noch etwas Schaden. Doch durch die vergangenen trockenen Jahren waren die Scheinzypressen mehr und mehr geschädigt und geschwächt.
Das lag sicher auch am Standort. Zur Verbesserung der Situation hätten laut einer Untersuchung die Baumscheiben, sprich der Boden um das untere Ende der Stämme, erheblich vergrößert werden müssen. Notwendig wäre außerdem eine ausreichende Bodenbelüftung und Auflockerung des Erdreiches. Die vergrößerten Baumscheiben müssten vor Betreten geschützt und regelmäßig bewässert werden. Dadurch würde die Nutzung des Schulhofes erheblich eingeschränkt. So kam es zur Fällung. Auf dem Schulgelände sollen laut Stadtverwaltung Schwarzenberg Ersatzpflanzungen durchgeführt werden. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)


Stollberg zum "Tag der Nachbarn"
eingestellt am 20.02.2020 um 09:00 Uhr von MT unter Sonstiges

STOLLBERG: Die Stadt Stollberg ruft zusammen mit der nebenan.de Stiftung alle Bürgerinnen und Bürger zum gemeinsamen Feiern am 29. Mai 2020 auf! Ab sofort können überall in Deutschland Nachbarschaftsfeste angemeldet werden. Der Tag soll dazu anregen, auf ganz einfache Art mit den Menschen zusammenzukommen, denen man sonst nur flüchtig im Hausflur oder auf der Straße begegnet.
Auf der Internetseite tagdernachbarn.de erhält jeder, der ein Fest anmeldet, ein kostenfreies Mitmach-Set mit allem, was man für ein Nachbarschaftsfest braucht: beispielsweise eine Wimpelkette, Poster zum Aufhängen im Hausflur oder sogar individualisierbare Einladungskarten.
Die Feste können von privaten Nachbarn und Nachbarinnen organisiert werden, aber auch von Vereinen, Kitas, Schulen, Mehrgenerationenhäuser oder Cafés und einfach allen, die sich als Teil einer lebendigen Nachbarschaft sehen.