Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Vollsperrung in Annaberg-Buchholz
eingestellt am 18.09.2021 um 07:00 Uhr von MT unter Sonstiges

ANNABERG-BUCHHOLZ: In Annaberg-Buchholz wird im Auftrag der Stadt ein Gebäude abgerissen. Laut Stadtverwaltung kommt es deswegen zur Vollsperrung der Oberen Wolkensteiner Gasse in der Zeit vom 20. September bis voraussichtlich 8. Oktober im Bereich der Hausnummern 12 und 16. Für Anlieger besteht die Möglichkeit bis zur Baustelle heranzufahren.


Vollsperrung in Arnsfeld
eingestellt am 18.09.2021 um 06:00 Uhr von MT unter Sonstiges

MILDENAU: Vom 21. September bis voraussichtlich Ende Oktober wird in Arnsfeld an der S 218 (Hauptstraße) in Höhe der Hausnummer 71 eine abgängige Böschung gesichert. Zusätzlich wird die Fahrbahn im Baubereich erneuert.
Die S 218 muss während der Arbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr wird ab Steinbach über die S 265 durch Jöhstadt, in Königswalde zur S 262 und ab Geyersdorf auf der S 218 nach Arnsfeld umgeleitet. Die Gegenrichtung wird analog geführt.
Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 110.000 Euro.


erzTV KOMPAKT zeigt Wintersportfenster
eingestellt am 17.09.2021 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT ist am Freitag unter anderem mit diesen Themen am Start: Im Schaufenster: 100 Jahre Bockauer Skiverein; Auf Theaterbühne: Deutsche Erstaufführung im Erzgebirge; Beim Erzhammer: Uthmann-Statue und Klöppeltage in Annaberg. Moderator im Studio ist Sven Schimmel.
Die Sendung erzTV KOMPAKT ist eine Produktion der KabelJournal GmbH. Sie erscheint von Montag bis Freitag täglich und informiert in gut 15 Minuten über Neues und Interessantes aus dem Erzgebirge. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)


Stützengrün für Erhalt von Patrizierhaus
eingestellt am 17.09.2021 um 08:00 Uhr von MT unter Sonstiges

STÜTZENGRÜN: In Stützengrün stellt man sich der Herausforderung, das Patrizierhaus vor der Abrissbirne zu retten und für die Nachwelt zu erhalten. Das markante, hier einzigartige Bauwerk liegt mitten im Ort an der von Rodewisch nach Schneeberg führenden B 169 in Höhe des Abzweiges der Straße nach Schönheide. Postanschrift: Auerbacher Straße 14.
Die Gemeinde wird das denkmalgeschützte Objekt für jetzt wohl 100.000 Euro vom Besitzer erwerben. Ursprünglich sollte es mehr kosten. Das Geld wird von zwei in Stützengrün aufgewachsenen Brüdern gespendet, die nach dem Krieg nach Kanada ausgewandert sind und dort als Unternehmer Erfolg hatten.
Wir werden demnächst mehr über das Vorhaben mit dem ortsbildprägenden, bauhistorisch interessante Gebäude berichten. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)


Annaberger Klöppeltage
eingestellt am 17.09.2021 um 07:00 Uhr von MT unter Sonstiges, Kultur

ANNABERG-BUCHHOLZ: Das Kulturzentrum Erzhammer in Annaberg-Buchholz steht am Wochenende vom 18. und 19. September ganz im Zeichen der Annaberger Klöppeltage. Unter anderem sind exklusive Ausstellungen zu sehen. Darunter befinden sich die Personalausstellung "Von der Idee zur Spitze" von Sigrid Hackel aus Schneeberg sowie die Präsentation des Erasmus Projektes unter Beteiligung des Sächsisch-Erzgebirgisch Klöppelverbandes. In Erinnerung an die Heimatforscherin Elke Benedikt werden ebenfalls ausgewählte Exponate ihrer langjährigen Forschung, die sich mit der Geschichte der Spitze und den frühesten Bildnachweisen beschäftigte, gezeigt. Außerdem warten 25 hochwertige Wettbewerbsarbeiten auf die Stimme der Besucher zur Wahl des Publikumspreisträgers. Weitere Information erhalten Sie unter www.annaberg-buchholz.de/erzhammer.
Das Erzgebirge ist mit rund 20.000 aktiven Klöpplerinnen die bedeutendste Klöppelregion Deutschlands. Der Sächsisch-Erzgebirgische Klöppelverband pflegt Kontakte in viele Länder der Erde, u.a. nach Holland, Finnland, Tschechien und der Schweiz. In der Annaberg-Buchholzer Klöppelschule wird noch heute das traditionsreiche Kunsthandwerk an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weitergegeben.
Den Annaberger Markt ziert die Statue Barbara Uthmanns. Die erste große Montanunternehmerin Sachsens betrieb nicht nur Bergwerke, Pochwerke und Schmelzhütten, sondern gab im 16. Jahrhundert bis zu 900 Klöpplerinnen und Bortenwirkerinnen Arbeit und Brot. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)


Deutsche Erstaufführung in Annaberg-Buchholz
eingestellt am 17.09.2021 um 06:00 Uhr von MT unter Kultur

ANNABERG-BUCHHOLZ: Am Eduard-von-Winterstein- Theater in Annaberg-Buchholz hat am Sonnabend (18.09.) um 19:30 Uhr als Deutsche Erstaufführung "Leonce und Lena" Premiere. Das Opern-Lustspiel nach Georg Büchner mit der Musik von Erich Zeisl kommt unter der Musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Jens Georg Bachmann in der Inszenierung von Jasmin Sarah Zamani auf die Bühne.
Die Lena singt Bettina Grothkopf, Richard Glöckner den Leonce. Als König Peter steht László Varga auf der Bühne und als Valerio, Hofmeister und Präsident des Staatsrates ist Jason-Nandor Tomory zu sehen. Die Gouvernante ist Judith Christ-Küchenmeister, die Rosetta singt Bridgette Brothers. Neben den Solisten des Ensembles stehen Mitglieder des Chores auf der Bühne. Die Ausstattung liegt in den Händen von Martin Scherm. Es spielt die Erzgebirgische Philharmonie Aue unter der Musikalischen Leitung von Jens Georg Bachmann.
Weitere Vorstellungen
Mi, 22.09., 19:30 Uhr | So, 26.09., 19:30 Uhr | So, 03.10., 15 Uhr |
So, 17.10., 19:30 Uhr | Sa, 23.10., 19:30 Uhr | Sa, 06.11., 19:30 Uhr |
Di, 28.12., 19:30 Uhr | Fr, 21.01.2022, 19:30 Uhr |
(Bildquelle: Dirk Rückschloss/Theater)


erzTV KOMPAKT zeigt Schneebergbesucher
eingestellt am 16.09.2021 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: Ein guter Verkäufer kennt seine Ware und erzTV KOMPAKT kennt die Region. Am Donnerstag resultieren daraus diese Themen: Blick nach vor: Stützengrün kauft Patrizierhaus; Fahrt nach oben: Schneeberg empfängt Gäste; Blick nach oben: Schatzenstein wartet auf Wanderer. Moderiert wird die Sendung von Sven Schimmel.
Zu sehen ist diese Ausgabe von erzTV KOMPAKT ab Donnerstag um 20 Uhr bis Freitag um 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde. (Bildquelle: Uwe Zenker)


Katalysator gestohlen Zeugenaufruf
eingestellt am 16.09.2021 um 16:00 Uhr von MT unter Sonstiges

NIEDERWÜRSCHNITZ: Anfang September haben Unbekannte über Nacht einen Katalysator von einem geparkten VW abgetrennt und gestohlen. Der VW Golf stand von Donnerstagabend (02.09.) zum Freitagmorgen (03.09.) auf dem von Pendlern zum Parken genutzten Schotterplatz an der Lichtensteiner Straße (S 256), kurz nach der Autobahnabfahrt Stollberg-Nord in Richtung Niederwürschnitz.
Zeugen, die in der Tatnacht Personen oder Fahrzeuge an dem Pendlerparkplatz beobachtet haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 entgegen. (Quelle Symbolbild: Pixabay)


Bockauer SV im Schaufenster
eingestellt am 16.09.2021 um 15:00 Uhr von MT unter Sport

BOCKAU: Auf sein 100-jähriger Bestehen kann in diesem Jahr der Bockauer Skiverein zurückblicken. Da es mit großen Veranstaltungen derzeit schwierig ist, wurde eine kleine Schaufensterausstellung gestaltet. Die ist an der Hauptstraße im Gebäude mit der Hausnummer 7 zu finden.
Der Bockauer Skiverein hat viele sehr gute Wintersportler hervorgebracht, zuletzt zum Beispiel Denise und Nadine Herrmann. Ein Exponat erinnert so auch an den Sportlerempfang im April 2014.
Denise Herrmann hatte da mit einer olympischen Medaille den Weg zurück nach Bockau gefunden. Die hatte die heutige Biathletin damals noch im Skilanglauf gewonnen. Mit einem Tusch und großen Beifall wurde Denise Herrmann 2014 in der Bockauer Turnhalle empfangen.
Weitere Daten und Exponate aus der 100-jährigen Geschichte des Bockauer Skivereins sind in diesen Tagen in den beiden Schaufenstern des Gebäudes auf der Hauptstraße 7 in Nähe der Tankstelle in Bockau zu sehen. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)


Volkssolidarität trotzt der Pandemie
eingestellt am 16.09.2021 um 14:00 Uhr von MT unter Sonstiges

LAUTER-BERNSBACH: Ein Novum stellte die 10. Delegiertenversammlung der Volkssolidarität Westerzgebirge am 14. September in Lauter in der 30-jährigen Geschichte des Vereins dar. Auf Grund der Corona-Pandemie wurde die Versammlung im Jahr 2020 verschoben. Deshalb musste der Vereinsvorstand in diesem Jahr gleich für zwei Geschäftsjahre – 2019 und 2020 – Rechenschaft ablegen.
Das bestimmende Thema im Rechenschaftsbericht des Vereinsvorsitzenden – stellvertretend vorgetragen von Geschäftsführer Béla Ullmann – war die Corona-Pandemie. Über die Auswirkungen der Einschränkungen ging es auch in den Sachberichten der Abteilungsleiterinnen der Kindertagesstätten und des Betreuten Wohnen.
Natürlich gab es in den zwei vergangenen Geschäftsjahren auch viele Lichtblicke. Darunter zählt die beständig gute Zusammenarbeit mit allen Städten und Gemeinden im Westerzgebirge. Ein Highlight aus Sicht der Wohlfahrtspflege war die erfolgreiche Eröffnung der Betreuten Wohnanlage Sonnenleithe und der integrierten Tagespflege. Zudem hatte die forcierte Digitalisierung im Verein positive Auswirkungen auf Reisekosten, das Zeitmanagement, einen schnelleren Wissenstransfer und somit eine effektivere Zusammenarbeit im Unternehmen.
Deshalb bezeugte der Wirtschaftsprüfer sowohl dem Verein als auch dem Tochterunternehmen Volkssolidarität Pflegeservice M&F gGmbH geordnete Finanzen und empfahl den Delegierten, den Vereinsvorstand für die zurückliegenden Geschäftsjahre 2019 und 2020 zu entlasten. Dieser Empfehlung kamen die 24 Delegierten einstimmig nach. (Bildquelle: Volkssolidarität Westerzgebirge)