Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Europawahl: AfD gewinnt im Erzgebirgskreis
eingestellt am 26.05.2019 um 22:28 Uhr von SvS unter Politik

ERZGEBIRGE: 182.099 Wähler haben am Sonntag ihre Stimme für Europa abgegeben. Das sind 64,4 Prozent der Wahlberechtigten, 17,5 Prozent mehr als zur letzten Europawahl.
Einen besonders hohen Zugewinn konnte dabei die "Alternative für Deutschland - AfD" erreichen. Mit einem Plus von 16,7 Prozent wurde sie die stimmenstärkste Partei für Europa im Erzgebirgskreis. 28,1 Prozent der Wähler machten ihr Kreuz bei der AfD. Ein knappes Prozent weniger Stimmen fuhr die CDU ein. Besonders die Christdemokraten mussten ordentlich Federn lassen, sie verloren 11,6 Prozent zur letzten Europawahl im ERZ. Verlierer sind auch DIE LINKE (-6,6%) und die SPD (-5,3%). Etwas stärker schnitten jedoch die GRÜNEN (+2,4%) und die FDP (+1,9%) ab.

Die Ergebnisse im Einzelnen ("Vorläufiges Endergebnis"):

CDU: 48.620 Stimmen / 27,4% (-11,6%)
DIE LINKE: 18.887 Stimmen / 10,6% (-6,6%)
SPD: 13.628 Stimmen / 7,7% (-5,3%)
AfD: 49.825 Stimmen / 28,1% (+16,7%)
GRÜNE: 9.430 Stimmen / 5,3% (+2,4%)
NPD: 2.334 Stimmen / 1,3%
FDP: 7.938 Stimmen / 4,5% (+1,9%)
FREIE WÄHLER: 7.598 Stimmen / 4,3%


Holzbildhauer an den Orgelpfeifen
eingestellt am 26.05.2019 um 16:00 Uhr von MT unter Kultur

SCHEIBENBERG: Die Holzbildhauer und Künstler vom Verein, ARTzGEBIRG laden wieder zum Holzbildhauersymposium am Fuße der imposanten Scheibenberger Orgelpfeifen ein.
RUND - SPITZ – AROMATISCH - Das diesjährige Motto, unter dem sich 35 Künstler aus Tschechien und Deutschland vom 30. Mai bis 2. Juni zusammenfinden, lässt wieder genug Spielraum, um traditionelle und abstrakte Motive zu entwerfen, um diese dann aus Holz oder Stein zu gestalten.
Die zahlreichen Besucher können sich auch dieses Jahr vom Einfallsreichtum und Talent der teilnehmenden Künstler überraschen und begeistern lassen. Ein großes Festzelt wird den Besuchern Schutz vor plötzlichen Regenschauern bieten und die Foto-, Kunst- und Gemäldeausstellungen beherbergen. (Bildquelle: Veranstalter/Olaf Martin)


"Side by Side" mit Philharmonie
eingestellt am 26.05.2019 um 15:00 Uhr von MT unter Kultur

ANNABERG-BUCHHOLZ/AUE-BAD SCHLEMA: Die Musiker der Erzgebirgischen Philharmonie wollen gemeinsam mit nicht professionellen Musikern ein Sinfoniekonzert erarbeiten. Dieses findet am 4. September unter der Schirmherrschaft des Lions Club Aue-Schwarzenberg zugunsten der Aktion Kinderherzen und der Hospizgruppe Zion im Kulturhaus in Aue statt. "Side by Side" heißt das Projekt.
Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Naoshi Takahashi haben Musikschüler und junge oder junggebliebene Amateurmusiker die Gelegenheit, Seite an Seite mit den Orchestermitgliedern ein Sinfoniekonzert zu erarbeiten und dann gemeinsam mit ihnen auf dem Konzertpodium zu sitzen.
Für alle, die mitmachen wollen: Alle weiteren Informationen erhalten Interessierte unter den Rufnummern 03733 1407229 oder 03733 1407130. Auch Anmeldungen sind unter diesen Nummern möglich. Am 24. August findet um 14 Uhr die erste Probe im Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz statt. (Bildquelle: Dirk Rückschloss)


140 Jahre Bahnstrecke in Stollberg
eingestellt am 26.05.2019 um 14:00 Uhr von SvS unter Kultur

STOLLBERG: Es war einiges los am vergangenen Wochenende auf dem Bahnhof in Stollberg. Hier veranstaltete die Stadt Stollberg in Kooperation mit der City-Bahn GmbH Chemnitz und der Regio Infra Service Sachsen GmbH, der Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH und ansässigen Partnern ein Bahnhoffest, das an den 140. Jahrestag der Zugverbindung zwischen Stollberg und St. Egidien erinnern sollte. Diese Strecke wurde am 15. Mai 1879 feierlich in Betrieb genommen.
An diesen historischen Tag erinnert auch eine Sonderausstellung im Kulturbahnhof Stollberg. Gezeigt werden einzigartige Dokumente, Fahrkarten, Fahrpläne und Bilder, die auch Erinnerung an frühere Zeiten wach werden lassen.
Neben Historischem zeigt die Schau aber auch ganz aktuelle Entwicklungen. Thema ist das Chemnitzer Modell. Seit 2002 schon verbindet die City-Bahn umsteigefrei die Stadt Stollberg mit dem Chemnitzer Stadtzentrum. Künftig soll es noch eine weitere Ausbaustufe fünf geben die dann bis Oelsnitz im Erzgebirge führt. Dazu sollen bis 2021 neue Gleise verlegt werden. Dann rollen die Straßenbahnen weiter über das Gewerbegebiet, entlang der Auer Straße und mitten durch den Kreisverkehr, ehe sie auf die bisherige Strecke Richtung St. Egidien wieder einfädelt.
Inzwischen war bereits ein Dampfsonderzug aus Glauchau Richtung Stollberg unterwegs auf der 140-jährigen Verbindung. In Stollberg wurde er bereits erwartet. Die Strecke war unterdessen gesäumt von vielen Fotografen und Schaulustigen. Besonders aber die Einfahrt nach Stollberg hatte es den Besuchern angetan.
Dichtes Gedränge, als sich dann die Schranken schlossen, die bei den Stollbergern nur "Glück Auf Schranken" heißen. Denn, wenn man Glück hat, sind sie auf. Mit wenigen Minuten Verspätung rollte die Dampflok 35 1097 - 1 samt Begleit- und Personenwagen in den Bahnhof ein und sorgte sicher für hunderte einzigartige Fotografien. Auch das Umspannen der Lok wurde von vielen Besuchern des Bahnhoffestes aufmerksam verfolgt und im Foto festgehalten.
Nur kurz währte der Aufenthalt in Stollberg und genau wie die Einfahrt wurde auch die Abfahrt von vielen Schaulustigen verfolgt. Zwei Mal pendelte der Zug auf der Jubiläumsstrecke. Nun war das Gleis wieder frei und der Regel-SEV Doppelstocktriebwagen "Alma" hatte freie Fahrt in den Bahnhof. Dieser pendelte auf der Strecke zwischen Stollberg und Lichtenstein. Aber auch ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Der historische IFA Bus pendelte auf der Strecke Neukirchen-Klaffenbach und Stollberg. Dieser Service wurde an diesen Tag von zahlreichen Besuchern gerne in Anspruch genommen was auch die langen Warteschlangen am Schienenersatz-Bus zeigten. Denn die City-Bahn selbst fuhr nicht - wegen Arbeiten an der Strecke.
Mit Muskelkraft über die Gleise. Wie anstrengend das ist, konnten die Besucher bei einer Handhebeldraisinenfahrt selbst einmal herausfinden.
Was unten auf den Gleisen in groß stand, konnten die Besucher auch in klein bewundern. Denn der Modell-Bahnhof hatte an diesem Wochenende ebenfalls seine Türen geöffnet und stellte seine Modelleisenbahnanlagen der breiten Öffentlichkeit vor, wobei es hier auch so einiges Interessante im Miniaturformat zu entdecken gab.
Und während die Modellbahnen noch ihre Kreise unter dem Dach des Modell-Bahnhofes zogen, machte sich auch "Alma" wieder zur Abfahrt bereit. Der Doppelstocktriebwagen verließ den Bahnhof unter neugierigen Blicken der Fotografen wieder in Richtung Lichtenstein.
Auch für das leibliche Wohl der Besucher wurde bestens gesorgt und auf der großen Bühne gab es ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Musik und Gesang. Ein musikalisches Highlight wurde durch den Volkschor Stollberg e.V. dargeboten.


Wanderung überwindet Grenze
eingestellt am 26.05.2019 um 13:00 Uhr von DTPA/MT unter Sonstiges

SCHLETTAU: Auf Schusters Rappen oder mit dem Rad über den Preßnitzer Pass: Am 15. Juni findet die 22. grenzüberschreitende Traditionswanderung statt. Dem Verlauf der alten Handels- und Salzstraße folgend, geht es von der Burg Hassenstein in Böhmen entlang des Plateaus des Erzgebirgskammes und über den Preßnitzer Pass zum Schloss Schlettau auf der sächsischen Seite des Erzgebirges.
Alle Informationen zur Ausschreibung sowie Kontaktdaten und das Anmeldeformular finden Sie auf der Internetseite www.schloss-schlettau.de (Bildquelle: Veranstalter)


Thema Insektenallergien bei Vorlesung
eingestellt am 26.05.2019 um 11:00 Uhr von MT unter Sonstiges

AUE-BAD SCHLEMA: Am kommenden Mittwoch (29.05.) um 17 Uhr findet im Helios Klinikum Aue, Hörsaal Haus B, die nächste Auer Mittwochsvorlesung statt. Dr. med. Lutz Engelmann, Chefarzt der Klinik für Dermatologie und Venerologie, spricht zum Thema "Allergien auf dem Vormarsch - wenn Wespen und Bienen zur Gefahr werden".
Rund 20 Prozent der Deutschen leiden an einer übersteigerten örtlichen Reaktion auf Insektengift, fünf Prozent zeigen sogar Ganzkörperreaktionen wie Ausschlag, Atemnot bis hin zur Herz-Kreislauf-Reaktion. Die Tendenz ist steigend – Allergien nehmen in den Industrieländern immer mehr zu.
Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Referent steht für persönliche Fragen gern zur Verfügung. (Bildquelle: KJ-Archiv)


Einsendeschluss art-figura Junior verlängert
eingestellt am 26.05.2019 um 10:00 Uhr von MT unter Kultur

SCHWARZENBERG: Wie die Stadtverwaltung Schwarzenberg wissen lässt, wird der Einsendeschluss für Wettbewerbsbeiträge zur art-figura Junior 2019 bis zum 7. Juni 2019 verlängert. Bis dahin können die Beiträge zum Thema "Von allen Seiten betrachtet – Schwarzenberg, meine PERLE!" bei der Stadtverwaltung Schwarzenberg eingereicht werden. Teilnahmeformulare unter: www.schwarzenberg.de


Fördermittel für Sportpark
eingestellt am 26.05.2019 um 09:00 Uhr von MT unter Politik, Sport

BREITENBRUNN: Im Sportpark Rabenberg in Breitenbrunn entstehen ein Barfußpfad mit Kneippbecken sowie ein Cross Fitness Bereich. Landrat Frank Vogel hat dafür einen Zuwendungsbescheid über rund 130.000 Euro erteilt. Die Fertigstellung der Maßnahme ist bis Oktober 2020 geplant.

Bild: Hauptgebäude des Sportparks Rabenberg (Quelle: KJ-Archiv)


Kulturkonvent tagte in Waldheim
eingestellt am 26.05.2019 um 08:00 Uhr von MT unter Kultur

WALDHEIM: Der Kulturkonvent des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen tagte am Freitag (24.05.) im Stadt- und Museumshaus Waldheim. Die Landräte der beiden Mitgliedslandkreise des Zweckverbandes, Matthias Damm (im Bild stehend) als neuer Vorsitzender und Frank Vogel (links daneben), setzten sich in der Beschlussfassung mit Strategien zur künftigen Fördermittelvergabe des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen auseinander. Ziel bleibt, trotz begrenzter Fördermittelbudgets die kulturelle Vielfalt auch künftig zu bewahren und fortzuentwickeln. Die Kulturpolitischen Leitlinien bilden gemeinsam mit der neuen Förderrichtlinie die Grundlage für die fachliche Bewertung der Anträge durch den Kulturbeirat und seiner Facharbeitsgruppen ab dem Jahr 2020. Dabei ist der 1. September als neuer Abgabetermin vorzumerken.
Mit weiteren Beschlüssen stimmten die Landräte der Nachtragssatzung für das Jahr 2019, der Richtlinie zur Förderung von Kleinprojekten der Kulturellen Bildung sowie dem Statut für den Literaturwettbewerb Kammweg des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen zu.
Abschließend wurden die anwesenden Kreisräte für ihr Mitwirken als beratende Mitglieder des Kulturkonventes in ihrer fünfjährigen Amtszeit gewürdigt und verabschiedet. Auch Herrn Ralf-Peter Schulze, Intendant der Mittelsächsischen Theater und Philharmonie gGmbH, wurde für sein Engagement als Sachverständiger für die Kultursparte Darstellende Kunst im Kulturbeirat herzlich gedankt. Als seine Nachfolgerin wurde Frau Dr. Iwonne Grunke in das Fachgremium des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen berufen. (Bildquelle: Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen)


Heinrichsweg wird ertüchtigt
eingestellt am 26.05.2019 um 07:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: Im Schwarzenberger Stadtteil Heide wird derzeit die Befahrbarkeit der Oberfläche des Heinrichsweges von der Eibenstocker Straße bis zum Beginn des Waldes verbessert. Bei den anstehenden Großveranstaltungen auf der Waldbühne wird ein Teil der angrenzenden Wiesenflächen zum Abstellen von Fahrzeugen benötigt.