Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Ein Stück Musikgeschichte
eingestellt am 22.09.2018 um 12:00 Uhr von MT unter Kultur

AUE: Paul, John, Ringo und George sind die Beatles. Jeder kennt sie und jeder verbindet mit ihnen ganz spezielle Geschichten und Erinnerungen. Die vier Jungs aus Liverpool zählen zu den bekanntesten Gesichtern der Musikgeschichte. Ihre stilistische Bandbreite findet man auch auf dem, im Herbst 1968 erschienenen, berühmten Album "The Beatles" wieder. Das Werk wird wegen seines puristischen weißen Covers auch als "The White Album" - Das Weiße Album - bezeichnet.
Das Stadtmuseum Aue nimmt das 50-jährige Jubiläum der Beatles-Platte zum Anlass, in seiner aktuellen Herbstausstellung einen Einblick in die Geschichte der Band und ihrer Werke zu geben.
Der Eintritt beträgt für Erwachsene 1,50 Euro; ermäßigt 50 Cent. Familienkarten sind für 2,10 Euro erhältlich. Die Sonderausstellung kann wird bis zum 18. November gezeigt und kann wie die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte zu den regulären Öffnungszeiten des Museums an der Bergfreiheit besucht werden. (Bildquelle: Uwe Zenker)


Ampel wegen Baumfällung
eingestellt am 22.09.2018 um 08:00 Uhr von MT unter Sonstiges

ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Linde am Frohnauer Hammer wird am Montag (24.09.) durch eine Fachfirma Stück für Stück gefällt. Im Zusammenhang damit wird der Verkehr am Frohnauer Hammer auf der Sehmatalstraße ab 7 Uhr mit Hilfe einer Ampel geregelt. Dabei kann es zeitweise zu Staus kommen. Fahrzeugführern wird empfohlen, nach Möglichkeit über B 95 und B 101 den Bereich zu umfahren.
Die Hammerlinde ist vom gefährlichen Brandkrustenpilz – einer Art "Baumkrebs" - befallen.(Bildquelle: Archiv/Stadt Annaberg-Buchholz/Matthias Förster)


erzTV - Das Magazin zeigt Eskimops
eingestellt am 22.09.2018 um 07:00 Uhr von KJ unter Medien

BEIERFELD: Die 122. Ausgabe von "Treffpunkt Kulinarisch" ist zwar keine Jubiläumssendung, doch Hochprozentiges gibt es trotzdem. Und zwar am Essen. Gast an der Seite des Fernsehkochs Benjamin Unger ist diesmal Peter Ficker von der Grenzwald-Destillation Otto Ficker GmbH in Crottendorf. Im heutigen Stammhaus des Unternehmens, wo auch ein Schnapsmuseum zu finden ist, werden seit 1882 Liköre und Branntweine hergestellt. Wir dürfen gespannt sein, was der Nachfahre von Firmengründer Otto Ficker zu erzählen hat.
Gekocht wird natürlich auch. Zubereitet werden Kalbsstreifen mit Gnocchis und Kürbis. Verfeinert wird das Ganze mit einen Schuss "Eskimops", einem 40-prozentigen Likör.
Auch der Filzteich ist Thema im Magazin. Hier war nun Saisonabschluss - traditionell mit dem Drachenbootrennen.
Sie sind auf den Geschmack gekommen? Dann erzTV - Das Magazin einschalten, im Regionalprogramm täglich zu jeder vollen ungeraden Stunde oder jederzeit online in der Mediathek.


Sachsen fördert ehrenamtliches Engagement
eingestellt am 22.09.2018 um 06:00 Uhr von MT unter Politik, Sport, Kultur

DRESDEN: Der Freistaat Sachsen will im Jahr 2019 das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger erneut fördern und unterstützen. Dafür sind im Regierungsentwurf zum Doppelhaushalt 2019/20 elf Millionen Euro für das Förderprogramm »Wir für Sachsen« eingeplant.
Bis zum 31. Oktober 2018 können Vereine, Verbände, Stiftungen, Kirchen sowie Städte und Gemeinden Anträge für das Jahr 2019 einreichen. Gefördert wird das Engagement insbesondere in den Bereichen Soziales, Kultur, Sport, Umwelt und Gesellschaft.
Hinweise zur Antragstellung sowie die aktuellen Formulare sind unter www.ehrenamt.sachsen.de abrufbar. Telefonische Rückfragen sind unter 0351 3158150 und 0351 3158163 möglich.


erzTV KOMPAKT zeigt Beatles-Schau
eingestellt am 21.09.2018 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT beschließt die "News"-Woche mit: Freiwillig und unentgeltlich: Neu in Thalheim; Hoch und mobil: Neu in Schneeberg; Musikalisch und geschichtlich: Neu in Aue. Moderator im Studio ist Sven Schimmel.
Zu sehen ist diese Sendung von erzTV KOMPAKT ab Freitag um 20 Uhr bis Sonnabend 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde.

Bild: Vorm Stadtmuseum Aue, drinnen ist eine Beatles-Schau zu sehen. (Quelle: Uwe Zenker)


Farbenfrohe Wege zum Ich
eingestellt am 21.09.2018 um 15:00 Uhr von MT unter Kultur

BAD ELSTER: Im Zuge des 18. Chursächsischen Festspiele in Bad Elster lädt eine neue Ausstellung zu einem Besuch der Königlichen Anlagen ein. Die Ausstellung »Wege zum ich« zeigt Malerei & Mosaikarbeiten von Hans Salomon-Schneider aus Markneukirchen.
Der erst seit kurzem von Bamberg nach Markneukirchen gezogene Künstler präsentiert sich anlässlich der 18. Chursächsischen Festspiele in seiner neuen Ausstellung erstmals in Bad Elster. Seine Arbeiten spiegeln dabei eine gewisse Freude am Experimentieren wider und beflügeln das Eintauchen in tiefere Schichten des Bewusstseins. Er selbst definiert für sich den Kunstbegriff so: "Für mich eine Form, das Leben auszudrücken, im lebendigen Fluss zu sein, eine Herausforderung, überraschende Momente, Freude und Genugtuung. Zweifel und Unzufriedenheit, das Wissen um Unzulänglichkeiten, der Neubeginn, eine Reise ohne festes Ziel, Entdeckerfreude, Kommunikation, Austausch…"  Sein Interesse wecken hierbei vor allem Collagen, als Komposition verschiedener Varianten gleicher Formen, die die Gestaltungsmöglichkeit einzelner Elemente unendlich variierbar zeigen. In seinen oft collagenhaft anmutenden Arbeiten lässt er eigene Texte einfließen, setzt sie nicht nur als Wörter, sondern bewusst als kompositorische Gestaltungselemente ein und erreicht dadurch, dass die Trennlinien zwischen den Genres verwischen und zu einem neuen Gesamtwerk werden. In ästhetisch sicheren Formen, zeitgemäß, optisch ansprechend, lassen Salomon-Schneiders Werke einen tieferen Sinn nicht vermissen. Die Interpretation überlässt der Künstler interaktiv dem Betrachter.
Diese Ausstellung kann nun noch bis zum 23. November jeweils von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr sowie zu den Veranstaltungen im Königlichen Kurhaus besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. (Bildquelle: Jan Bräuer/Chursächsische Veranstaltungs GmbH)


Feuer in Waldstück
eingestellt am 21.09.2018 um 14:00 Uhr von MT unter Sonstiges

ANNABERG-BUCHHOLZ: Am Donnerstag (20.09.), gegen 15 Uhr, kamen Polizei und Feuerwehr in Annaberg-Buchholz im Erdbeerweg zum Einsatz. In einem Waldstück war Unterholz in Brand geraten. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.


Straßenbau auf B 101 in Schwarzenberg
eingestellt am 21.09.2018 um 13:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: In Schwarzenberg-Neuwelt erfolgt kommende Woche (24.-29.09.) die Deckensanierung eines 80 m langen Teilstücks der B 101. Beginnend am Ortseingang Schwarzenberg aus Richtung Lauter kommend erfolgt dafür eine halbseitige wechselnde Sperrung mit Lichtsignalanlage. Durch die Maßnahme kommt es auch zu Einschränkungen im Bereich der Einmündung Fritz-Reuter-Straße.


Neue Ausstellung im Erzhammer
eingestellt am 21.09.2018 um 12:00 Uhr von MT unter Kultur

ANNABERG-BUCHHOLZ: Am Sonnabend (22.09.), 10 Uhr wird im Annaberg-Buchholzer Haus des Gastes Erzhammer eine neue Ausstellung eröffnet. Unter der Überschrift "Akt – Porträt – Landschaft" zeigt der Münchner Maler und Formgestalter Uli Schaarschmidt bis zum 25. November spannende Ausschnitte aus seinem vielbeachteten Werk.
1950 im Erzgebirge geboren, besuchte Uli Schaarschmidt als Kind die Schnitzstunde von Paul Nestler in Schneeberg. Während seines Studiums in Berlin "öffnete sich für ihn die Welt". In der Ausstellung im Annaberger Erzhammer zeigt er eine kleine Auswahl seiner besten Werke von 1982 bis heute. (Bildquelle: Veranstalter)


Drehleiter für Schneeberger Feuerwehr
eingestellt am 21.09.2018 um 11:00 Uhr von NM/MT unter Sonstiges

SCHNEEBERG: In Schneeberg ist am Mittwochabend eine Drehleiter für die Feuerwehr angekommen. Mitglieder der Schneeberger Feuerwehren und der Jugendfeuerwehr standen beim Empfang Spalier.
Stadtwehrleiter Danny Schindler: "Es ist ein lang gehegter Wunsch. In den Unterlagen wurde das erstmals 1996 erwähnt. Die Notwendigkeit ergibt sich aus der Brandschutzbedarfsplanung der Gemeinde."
Mit der Neuanschaffung ergeben sich für die Schneeberger neue Möglichkeiten bei ihren Einsätzen.
Danny Schindler: Es handelt sich hier um eine feuerautomatisierte Drehleiter mit Korb. Die maximale Rettungshöhe beträgt 30 Meter und die Nennrettungshöhe 23 Meter bei einer Nennausladung von 12 Metern."
Im Korb haben maximal fünf Personen Platz. Das Fahrzeug verfügt über einen fünfteiligen Leitersatz mit Gelenkteil, Schwerlasttrage, elektrisch verstellbaren Wasserwerfer und einen elektrischen Überdruckbelüfter.
Für den 5. Oktober ist die feierliche Schlüsselübergabe für das Fahrzeug geplant.
Danny Schindler: "Dann sind noch zwei bis drei Monate notwendig, um das Fahrzeug intensiv zu beüben, so dass wir davon ausgehen, dass wir im Dezember, spätestens Anfang 2019 das Fahrzeug in Dienst stellen und scharfe Einsätze fahren können." (Bildquelle: Niko Mutschmann)