Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Rummel in Niederwürschnitz
eingestellt am 22.06.2021 um 10:00 Uhr von SvS unter Sonstiges

NIEDERWÜRSCHNITZ: Die Zeit der Kirmes ist wieder da! So liegt auch über Freizeitgelände Alte Ziegelei in Niederwürschnitz wieder ein ganz besonderes Flair: Rummel, wie wir ihn von früher schon kannten. Im Mittelpunkt steht ein Autoscooter – übrigens der Letzte seiner Art in Holzbauweise. Drumherum finden die Kinder noch weitere Vergnügungsangebote vom Kinderkarussell bis zur Schaukel, während Papa seine Treffsicherheit überprüft.
Möglich geworden ist die Kirmes, weil die 7-Tage-Inzidenz im Erzgebirgskreis mittlerweile nur noch einstellig ist. Dennoch hat man an der Alten Ziegelei gebangt, ob das eingereichte Hygienekonzept so akzeptiert wird. Erst am Donnerstagnachmittag kam der erlösende Bescheid: Die Angebote dürfen öffnen.
Niederwürschnitz ist regelmäßiger Standort für Schausteller Udo Weichsel. Hier findet er, so sagte er es gegenüber erzTV, stets offene Arme und beste Bedingungen. Ohnehin sei die Unterstützung durch die Städte und Gemeinden im schwierigen Jahr 2020 großartig gewesen. Überall sei er auf Verständnis gestoßen, gemeinsam wurden Lösungen z.B. zur Umsetzung von Hygienebestimmungen gesucht und gefunden.
Der Rummel ist drei Wochen an der Alten Ziegelei Niederwürschnitz zu Gast. Geöffnet ist täglich außer montags und dienstags ab 14 Uhr. (Bildquelle: KJ/Sven Schimmel)


Gänseblümchen zum Johannistag
eingestellt am 22.06.2021 um 09:00 Uhr von MT unter Sonstiges

ZWÖNITZ: Wer am Johannistag Gänseblümchen pflückt, trocknet und bei sich trägt, dem glückt jede Arbeit, besagt der Volksglaube. Der Johannistag wird am 24. Juni begangen. Die Papiermüller in Niederzwönitz animieren an dem Tag zum Pflücken der schönen Gänseblümchen, damit aus ihnen ein Glücksbringer für alle Unternehmungen entstehen kann. Eingeschöpft in Büttenpapier bleiben Farbe und Form erhalten, eingeschlossen in ein Schmuckstück werden sie zum ständigen Begleiter.
Wer Lust hat, kann sich einem Talisman-Workshop in der Papiermühle Niederzwönitz anschließen, selbst gepflügte Gänseblümchen mitbringen oder vor Ort auf der großen Wiese im Mühlenhof pflücken, diese in Papier einschöpfen und zu einem Talisman verarbeiten. Zur Auswahl stehen Anhänger, Ohrringe, Ringe und Ketten. Die Schmuckstücke sind auch ein schönes, individuelles Geschenk. In der Blumensprache sagt das Gänseblümchen: "Ich bin Dir gut".
Workshop-Termine: 24. Juni, 15 – 16 Uhr; 25. Juni, 15-16 Uhr; 26. Juni, 11-12 Uhr; 27. Juni, 11-12 Uhr
Der Workshop beinhaltet: Einführung, Anleitung Schöpfen, Schmuckfertigung, Büttenpapier mit Naturmaterialien, 1 Schmuckstück nach Wahl, Schmuckschachtel ( jedes weitere Schmuckstück + 5 € ) · Dauer 60 Minuten. Kosten: 17 Euro pro Person. Telefonische Voranmeldung unter 037754 2690 erforderlich, für die Wochenendtermine bitte bis spätestens Freitag 15 Uhr. (Bildquelle: Veranstalter)


Puppenhäuser in Knochenstampfe
eingestellt am 22.06.2021 um 08:00 Uhr von MT unter Kultur

ZWÖNITZ: Die Türen wieder für Besucher geöffnet hat die Knochenstampfe Dorfchemnitz. Und zwar Mittwoch bis Samstag in der Zeit von 10 bis 12 und 13 bis 17 Uhr sowie am Sonntag von 12 bis 17 Uhr. Neben geführten Rundgängen durch die einzig erhaltene Knochenstampfe des Erzgebirges finden sich in der Sonderausstellung "Puppenhäuser – Die gute alte Zeit in Miniatur" noch bis 27. Juni liebevolle Details zur "Heilen Welt" der Puppenhäuser vergangener Zeiten. (Bildquelle: KJ-Archiv)


Gehweg vor Annaberger Rathaus wird breiter
eingestellt am 22.06.2021 um 07:00 Uhr von MT unter Sonstiges

ANNABERG-BUCHHOLZ: Durch eine Baustelle aktuell kaum vorstellbar: Täglich 10.000 Fahrzeuge fahren normalerweise laut einer Erhebungen im Rahmen der Fortschreibung des Verkehrskonzeptes der Großen Kreisstadt zum Annaberger Markt. Mehr als 2.000 davon passieren den Bereich, ohne ein konkretes Ziel wie Geschäfte, Behörden oder Arztpraxen anzusteuern. Hier handelt es sich um reinen Durchgangsverkehr. Das wirke sich laut Stadtverwaltung besonders negativ auf die Fußgänger aus, die die Straße vom bzw. zum Rathaus überqueren müssen.
Im Zuge der aktuellen Baumaßnahme am Annaberger Markt besteht nunmehr die Möglichkeit, die Fahrbahnbreite im Bereich der beiden Bushaltestellen vor dem Rathaus zu verringern. Mit dieser Erhöhung des Durchlasswiderstandes für den fließenden Verkehr soll die Abkürzung über den Markt von und zu den Knotenpunkten für Kraftfahrzeuge zukünftig unattraktiver werden. Dies soll zu einer erheblichen Senkung des Durchgangsverkehrs sowie zu einer beachtlichen Steigerung der Aufenthaltsqualität für Fußgänger im Bereich des Annaberger Marktes beitragen.
Zusätzlich zur Verkehrssituation bestehe ein dringender Bedarf an Fläche für eine ansprechende Außengastronomie am städtischen Objekt Ratskeller. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)


Bevölkerung im Freistaat Sachsen
eingestellt am 22.06.2021 um 06:00 Uhr von MT unter Sonstiges

KAMENZ: Am 31. Dezember 2020 lebten im Freistaat Sachsen 4.056.941 Einwohner. Das haben nicht wir gezählt, sondern das Statistische Landesamt. Nach des Angaben des Statistischen Landesamtes ist die Bevölkerungszahl damit im Vorjahresvergleich um 15.030 Personen bzw. 0,4 Prozent gesunken. Damit hat der Freistaat Sachsen den niedrigsten Bevölkerungsstand seit 2014.
Der Erzgebirgskreis gehört zu den Regionen mit den größten Rückgängen der Bevölkerungszahlen. Wie außerdem im Landkreis Mittelsachsen, dem Vogtlandkreis, dem Landkreis Zwickau sowie dem Landkreis Görlitz lag der Bevölkerungsrückgang im Erzgebirgskreis 2020 bei 0,9 Prozent.


erzTV KOMPAKT zeigt Rehkitz-Rettung
eingestellt am 21.06.2021 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: Am Montag nimmt erzTV KOMPAKT wieder mit auf eine Bilderreise durchs Erzgebirge. Und das soll dabei eine Rolle spielen: Rehkitz-Rettung: Ein Erzgebirger hilft Landwirten; Vor fünf Jahren: Ein Gebäudeabriss beschäftigt Lugau; Wasserspiel: Ein Blickfang plätschert in Zwönitz.
Die Sendung erzTV KOMPAKT ist eine Produktion der KabelJournal GmbH. Sie erscheint von Montag bis Freitag täglich und informiert in gut 15 Minuten über Neues und Interessantes aus dem Erzgebirge. (Bildquelle: Gerald Nötzel)


"Sommertanz" mit Erzgebirgischer Philharmonie
eingestellt am 21.06.2021 um 16:00 Uhr von MT unter Kultur

ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Mitglieder der Erzgebirgischen Philharmonie Aue sind sehr froh, am kommenden Freitag (25.06.) nach langer Pause wieder vor Publikum spielen zu dürfen. Trotz einiger Corona-Einschränkungen, werden ab 18 Uhr unter der Überschrift "Sommertanz" vor malerischer Kulisse wunderbare klassische Melodien am Unteren Kirchplatz vor der St. Annenkirche zu hören sein. Im Konzert erklingen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Arthur Honegger, Giovanni Paisiello, Franz Schubert, Felix Mendelssohn Bartholdy, Gabriel Fauré und Antonin Dvořák.
Die musikalische Leitung des Konzertes liegt in den Händen von Dieter Klug, Intendant Dr. Ingolf Huhn wird als Moderator durch das Programm führen. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Kirche statt.
Weitere Sommerkonzerte:
So, 04.07.2021, 17.00 Uhr, Rathaushof Aue
Fr, 16.07.2021, 20.00 Uhr, Villa Facius Lugau
So, 29.08.2021, 14.30 Uhr, Musikpavillon Bad Schlema
So, 05.09.2021, 17.00 Uhr, Rittergut Olbernhau
(Bildquelle: Veranstalter/Sebastian Paul)


Ermittlungen wegen Sexualdelikt/Zeugen gesucht
eingestellt am 21.06.2021 um 15:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: Eine junge Frau (18) erstattete am Sonntag (20.06.) Anzeige bei der Polizei wegen eines Sexualdeliktes. Sie gab an, zuvor ihr Auto in Schwarzenberg auf einem Parkplatz am Berufsschulzentrum am Steinweg abgestellt zu haben und anschließend spazieren gegangen zu sein. In der Folge sei ihr eine Personengruppe in einer Wohnsiedlung entgegen gekommen. Daraufhin war die junge Frau links in einen Waldweg in Richtung Totenstein abgebogen, infolgedessen ihr ein Mann aus der Gruppe folgte. Anschließend habe er die junge Frau eingeholt, festgehalten und gegen ihren Willen sexuelle Handlungen durchgeführt. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.
Den Täter beschrieb die Geschädigte wie folgt: Er sei ca. 1,75 Meter bis 1,85 Meter groß und hatte eine normale Statur. Er sprach ortsüblichen Dialekt und trug schwarze Bekleidung sowie ein Cap.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Vergewaltigung aufgenommen. Im Rahmen derer werden Zeugen gesucht, die in der Nacht zu Sonntag am beschriebenen Tatort bzw. im nahegelegenen Wohngebiet in der Straße Steinweg, als auch in der Barbara-Uttmann-Straße Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten. Hinweise erbittet die Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 oder jede andere Dienststelle. (Quelle Symbolbild: Pixabay)


Reservierungen für E-Bike Verleih ab 1. Juli
eingestellt am 21.06.2021 um 14:00 Uhr von MT unter Sonstiges

ANNABERG-BUCHHOLZ: Unter dem Motto "Gipfelstürmen leicht gemacht!" sollen ab 1. Juli an der Silberlandhalle in Annaberg-Buchholz insgesamt zehn Trekking E-Bikes zum Mieten bereitstehen. Damit bietet sich für Jedermann ab einer Körpergröße von 155 cm die Möglichkeit, die Umgebung mit dem Rad zu erkunden und sämtliche Anstiege ganz entspannt zu meistern. Wofür man bislang eine hohe körperliche Fitness benötigte, reicht heute bereits schönes Wetter.
Mehrere familientaugliche Radrouten sind vom Standort bequem erreichbar. Wer Lust auf das neue Freizeitvergnügen hat, findet sämtliche Informationen zum Verleih unter: www.annaberg-buchholz.de/ebike
Reservierungen werden ab sofort entgegen genommen.


B 174 - Sicherungsarbeiten bei Zschopau
eingestellt am 21.06.2021 um 13:00 Uhr von MT unter Medien

ZSCHOPAU: Begonnen haben Sicherungsarbeiten auf der B 174 zwischen den Anschlussstellen Gornau und Hohndorf. An einer rund 980 Meter langen Hangstützwand zwischen Zschopau und Hohndorf werden Geländerarbeiten ausgeführt. Außerdem erfolgen Sicherungsarbeiten an der Anschlussstelle Gornau im Bereich des alten Mastfundamentes. Damit sollen zukünftig Pflegearbeiten sicher ausgeführt werden können. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Ende Oktober abgeschlossen werden.
Im Bereich der Hangstützwand wird ab Montag zunächst die Geschwindigkeit herabgesetzt. Voraussichtlich ab 28. Juni wird der Verkehr dann an den Arbeiten vorbeigeführt. Dazu werden die Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Chemnitz auf die Gegenspur übergeleitet. In den Sommerferien soll am Beginn der Stützwand die Abfahrt Zschopau Süd in Richtung Zschopau voll gesperrt werden. Der Verkehr wird dann ab der Anschlussstelle Gornau über die S 235 bis zum Kreisverkehr mit der K 8173 und ab der Kreuzung Lange Straße/Gartenstraße auf die S 228 umgeleitet. Mit den Arbeiten an der Anschlussstelle Gornau sind voraussichtlich keine Einschränkungen für den Verkehr verbunden.
Die Kosten des gesamten Bauvorhabens belaufen sich auf rund 450.000 Euro. Kostenträger ist die Bundesrepublik Deutschland.