Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Polizei berät in Aue
eingestellt am 10.08.2020 um 12:00 Uhr von MT unter Sonstiges

AUE-BAD SCHLEMA: Aue ist die nächste Station der Über-Land-Präventions-Tour der Polizei. Am Mittwoch (12.08.) wird der Fachdienst Prävention der Polizeidirektion Chemnitz von 13 bis 17 Uhr für Beratungsgespräche auf dem Altmarkt zur Verfügung stehen. Darüber hinaus nehmen sie sich auch Zeit für die kleineren Kümmernisse der Menschen in der Region. (Bildquelle: Polizei)


Eine Bank und ihr Blick (12)
eingestellt am 10.08.2020 um 11:00 Uhr von MT unter Medien, Sonstiges

ERZGEBIRGE/AUE-BAD SCHLEMA: Eine Bank und ihr Blick. Da kommt Freude auf! Ob jung oder alt, wer in Aue auf dem überdimensionaler Stuhl auf dem Heidelsberg unterhalb der Parkwarte Platz genommen hat, dem bietet sich ein hervorragender Blick auf die Stadt. Aue liegt im Tal, umgeben von Bergen. Markante Gebäude wie die Friedenskirche auf dem Zeller Berg sind gut auszumachen. Die Sehenswürdigkeit wirbt ja auch auf einer touristischen Unterrichtungstafeln an der Autobahn für Aue.
Geschaffen wurde die besondere Sitzgelegenheit von Paul Brockhage während des 10. Holzbildhauersymposium im Jahr 2011. "Königsstuhl" wird das Kunstwerk genannt. Es hat eine Höhe von über drei Metern. Paul Brockhage ist beim "Königsstuhl" seinem Stil treu geblieben. Raue Kanten, Einkerbungen und Profil gehören einfach dazu.
Damit niemand beim Abstieg vom Stuhl Schaden nimmt, sorgt eine Kiesumrandung für Fallschutz.
Lassen Sie sich ruhig auf dem Thron nieder, um den wunderschönen Ausblick auf Aue und das Umland so richtig zu genießen. (Bildquelle: Bernd Pudwil)


Fördermittelbescheid für Gemeindestraße
eingestellt am 10.08.2020 um 10:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: Die Gemeindestraße im Schwarzenberger Ortsteil soll ausgebaut werden. Dafür gab es jetzt vom Landratsamt einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 115.000 Euro. Geplant ist der Ausbau der Gemeindestraße bis zum oberen Bauende im Wohngebiet "Hoher Hahn" sowie der Neubau eines Teilbereiches der Gemeindestraße als direkte Anbindung ca. 200 m nordwestlich der vorhandenen Anbindung an die Stückerstraße. Die Fahrbahn wird mit einer Breite von 6,00 m geplant, beiderseits wird Bankett angelegt, die Entwässerung des Straßenbereiches erfolgt über eine seitliche oberflächliche Versickerung und im Bereich der Neuanlage ist die Ergänzung der Straßenbeleuchtung durch vier neue Mastleuchten bis zum Anschluss an die Stückerstraße geplant. Abschließend erfolgt ein Rückbau des Teilbereichs der "alten Gemeindestraße" auf ca. 2 m Breite zu einem Wander- und Radweg. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)


Bauarbeiten in Annaberg-Buchholz
eingestellt am 10.08.2020 um 09:00 Uhr von MT unter Sonstiges

ANNABERG-BUCHHOLZ: In diesen Tagen sind in Annaberg-Buchholz mehrere neue Baumaßnahmen, die mit Verkehrseinschränkungen verbunden sind, zu beachten. Vom 10. bis voraussichtlich 28. August müssen im Stadtteil Buchholz in Höhe der Gebäude 81 bis 83 einige Versorgungsleitungen abgetrennt bzw. anders verlegt werden. Dadurch ist die Ausfahrt aus der Karlsbader Straße auf die B 101 in Richtung der Großen Wendeschleife nicht möglich. Die Karlsbader Straße wird als Sackgasse ausgeschildert. Die Busse der Stadtverkehrslinie A verkehren in dieser Zeit auf der Talstraße/B 101.
Vom 10. bis 13. August macht sich die Reparatur eines abgesenkten Teils auf der Fahrbahn der B 101 notwendig. Dadurch muss an der Einmündung Brauhausstraße eine Ampel aufgestellt werden, die den Durchgangsverkehr regelt.
Vom 10. bis zum 15. August werden an der Einmündung Gärtnerweg und Hüttengrundstraße Rohre im Auftrag der Stadtwerke Annaberg-Buchholz verlegt. Dadurch ist die Zufahrt von der B 101 in beide Straßen nicht möglich. Gärtnerweg und Hüttengrundstraße bleiben jedoch weiterhin aus Richtung Frohnau über die Sehmatalstraße erreichbar.


Ausbildung kann noch beginnen
eingestellt am 10.08.2020 um 08:00 Uhr von MT unter Wirtschaft

CHEMNITZ/ANNABERG-BUCHHOLZ: Für den Erzgebirgskreis waren zum Stichtag 31.07.2020 in den IHK-Berufen 463 neue Verträge abgeschlossen. Im Vergleich dazu waren zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres 559 Berufsausbildungsverhältnisse registriert. Das bedeutet ein Minus von 17 Prozent zum Vorjahr.
Gert Bauer (Bild), Präsident der Regionalkammer Erzgebirge ist sich sicher, dass die Ausbildung eigener Fachkräfte auch zukünftig das Mittel der Wahl bleibt: "Die Planung des neuen Ausbildungsjahres war sehr anspruchsvoll. Dennoch halten wir natürlich daran fest auszubilden, um uns Fachkräfte für die Zukunft zu sichern. Ich gehe davon aus, dass meine Unternehmerkollegen das ganz genauso sehen."
Aktuell sind in den IHK-Lehrstellenbörsen (www.karriere-rockt.de und www.ihk-lehrstellenboerse.de) für den Ausbildungsbeginn 2020 noch 2.226 offene Lehrstellen zu finden (Chemnitz: 937, Dresden: 697, Leipzig: 592). Bewerbungen dafür sind jederzeit möglich. In Abstimmung mit dem Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule kann die Ausbildung auch nach dem 1. August beginnen. (Bildquelle: Archiv/MEF)


Zusammenstoß auf Kreuzung
eingestellt am 10.08.2020 um 07:00 Uhr von MT unter Sonstiges

LÖSSNITZ: Vier Personen mussten nach einem Unfall am Samstagnachmittag in Lößnitz ärztlich behandelt werde, zwei davon im Krankenhaus. Der 49-jährige Fahrer eines Kleintransporter VW befuhr die Auer Straße, aus Richtung Aue kommend, in Richtung Hospitalstraße. Als er die Kreuzung geradeaus passierte, kollidierte er mit einem von links kommenden Pkw VW (Fahrer: 40), der ebenfalls die Kreuzung querte. Durch den Zusammenstoß wurden sowohl der 49-Jährige, als auch ein 13-jähriger Insasse schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Der 40-jährige Fahrer des Pkw VW blieb unverletzt, allerdings erlitten zwei jugendliche Insassinnen leichte Verletzungen und wurden ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 8.000 Euro. (Bildquelle: Niko Mutschmann)


Fahrbahn beschmiert
eingestellt am 10.08.2020 um 06:00 Uhr von MT unter Sonstiges

OLBERNHAU: Mehrere Schmierereien, darunter ein Hakenkreuz in den Maßen von ca. acht Metern mal acht Metern, bemerkten Polizeibeamte am Sonntagmorgen (09.08.) in Olbernhau. Unbekannte Täter hatten dabei die Fahrbahn mit weißer Farbe beschmiert. Die Höhe der Kosten zur Beseitigung der Schriftzüge auf einer Fläche von ca. 40 Metern mal acht Metern sind derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.


"Picknick" in Stadtbibliothek
eingestellt am 09.08.2020 um 17:00 Uhr von MT unter Kultur

ANNABERG-BUCHHOLZ: Das Thema "Picknick" thematisiert eine Ausstellung in der Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz. Präsentiert werden sehenswerte Illustrationen der gebürtigen Annaberg-Buchholzer Künstlerin Helene Graupner. Entnommen sind sie ihrem kürzlich erschienenen "Picknick-Handbuch". Neben zahlreichen Zeichnungen aus dem Buch werden in Annaberg-Buchholz auch einige Siebdrucke, Fotos und Skizzen gezeigt, die ebenfalls während der Arbeit am Buch entstanden.
Seit 2019 ist Helene Graupner als freiberufliche Grafikdesignerin tätig. (Bildquelle: Helene Graupner/Stadt Annaberg-Buchholz)


Bauzaun am neuen Standort
eingestellt am 09.08.2020 um 16:00 Uhr von MT unter Wirtschaft, Kultur

LICHTENSTEIN: In Lichtenstein wandert am Dienstag (11.08.) der Bauzaun weiter. Von der ehemaligen Weberei Brunner und Kober im Stadtteil Callnberg geht es wieder nach Lichtenstein zurück.
In der Glauchauer Straße 21 befand sich die Weberei A.L. Günther, die fast 150 Jahre existierte. Zwar wurde die Produktionsstätte des VEB Möbelstoff- und Plüschwerke als erster Lichtensteiner Betrieb im Juni 1990 geschlossen und in den Folgejahren verschwanden die Gebäude, in denen gewebt wurde. Doch bis vor wenigen Jahren wehte ein Hauch von textilem Unternehmertum noch durch das heute noch stehende Wohn- und Geschäftshaus: Rolf Schubert, der Ururenkel von August Lorenz Günther handelte bis 2018 mit Möbel- und Dekostoffen aus Italien und Spanien.
Das Museum der Stadt Lichtenstein besitzt zwei Musterbücher des Traditionsunternehmens. Diese wurden in den letzten Jahren mit Hilfe des Freundeskreises des Museums sowie mit Fördermitteln des Freistaates restauriert. Auch davon berichtet der Bauzaun. (Bildquelle: Museum der Stadt Lichtenstein/Verein für die Geschichte der Stadt Lichtenstein)


Stollberger Filmnächte Anfang September
eingestellt am 09.08.2020 um 15:00 Uhr von MT unter Kultur

STOLLBERG: Zu den ersten Stollberger Filmnächten wird Anfang September in den Pionierpark eingeladen. In Zusammenarbeit mit dem Metropol Kino Chemnitz soll dann nach langer Veranstaltungspause mit einem tollen Event der Sommer gemütlich ausklingen. Die Stollberger Filmnächte stehen unter dem Motto "Picknick-Flair". Eigene Picknick-Decken, Campingstühle oder Sitzsäcke dürfen mitgebracht werden. (Bildquelle: Veranstalter)