Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

EHV Aue spielt in Staffel Ost
eingestellt am 24.06.2022 um 12:00 Uhr von MT unter Sport

AUE-BAD SCHLEMA: Das Projekt Wiederaufstieg wird der EHV Aue in der Saison 2022/23 in der Drittliga-Staffel Ost angehen. Insgesamt sind der 13 Mannschaften zugeteilt; darunter die 2. Mannschaften vom Deutschen Meister SC Magdeburg sowie den Erstligisten SC DHfK Leipzig, Füchse Berlin und Erlangen. Dazu kommen ambitionierte Mannschaften wie Eintracht Hildesheim, Oranienburger HC und HaSpo Bayreuth. Die weiteren Gegner kommen aus Baunatal, Northeim, Söhre, Werder an der Havel und Bernburg. Erster Spieltag wird das erste Wochenende im September sein. Von insgesamt 68 Mannschaften in fünf Staffeln steigen am Ende nur zwei Mannschaften in die zweite Handball-Bundesliga auf.
Dazu EHV-Geschäftsführer Rüdiger Jurke: "Wir sind in der Gruppe, in die wir gehören – in der Ost-Gruppe. Mit vier Reservemannschaften der 1. Liga auch eine etwas ungewöhnliche Gruppe. Wir spielen in sechs Bundesländern. Eine interessante Aufgabe! Am Ende wollen wir vorn stehen. Allerdings auch keine einfache Aufgabe. Aber wir wollen wieder hoch! Das ist unser Ziel!"


Holzkunstausstellungen in Lichtenstein
eingestellt am 24.06.2022 um 11:00 Uhr von MT unter Kultur

LICHTENSTEIN/SACHSEN: Zwei besondere Holzkunstausstellungen stehen Besuchern vom 24. Juni bis 3. Oktober freitags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr im Kultur.Palais.Lichtenstein offen. Die Ausstellung "Best Of ... 20. Jahresausstellung exponaRt" zeigt, was der Name vermuten lässt: einige der schönsten Arbeiten aus zwei Jahrzehnten Kreativität und Ideenreichtum der Künstlergruppe aus dem Erzgebirge. Rund 80 Skulpturen, Reliefs, Miniaturen aus Holz und anderen Materialien bieten einen beeindruckenden Blick auf das Spektrum der Künstler.
"AHA!HOLZ - Von der Fläche zum Raum" lautet der Titel der neuen Jahresausstellung der Albrecht-Mugler-Stiftung in Kooperation mit dem Albertinum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Stadt Lichtenstein. Sie vereint drei Künstler, die mit der Tradition brachen und zu außergewöhnlichen Formen fanden: Heimo Zobernig, Günther Hornig und Hans Brockhage. (Bildquelle: Veranstalter)


Geschichte zum Abheben im Herrenhof
eingestellt am 24.06.2022 um 10:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: Über die Premiere des Dokumentarfilms zur bemerkenswerten Geschichte des Flugzeugs "Erla Me 5a" Anfang der 1930er Jahre hatten wir berichtet. Jetzt teilte die Stadt Schwarzenberg mit, dass das zirka 19.700 Euro teure Auftragswerk künftig das Führungsangebot im Herrenhof Erlahammer insbesondere für Gruppen bereichern und zu ausgewählten Veranstaltungen am Standort gezeigt werden soll. Der etwa zwanzigminütige Film ist dabei auch in tschechischer und englischer Sprache verfügbar. Reservierungen sind telefonisch über das Museum "Perla Castrum – Ein Schloss voller Geschichte" in Schwarzenberg möglich. In der Dauerausstellung des Herrenhofes Erlahammer ist dem Volksflugzeug "Erla Me 5a" eine Wand gewidmet (Bild). (Bildquelle: Uwe Zenker)


Nachhaltigkeitsaward für Erzgebirgssparkasse
eingestellt am 24.06.2022 um 09:00 Uhr von MT unter Wirtschaft

ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Erzgebirgssparkasse bekam den Nachhaltigkeitsaward 2021 verliehen. Mit der Vergabe des Preises würdigt der Ostdeutsche Sparkassenverband die strategische Verankerung des Themas Nachhaltigkeit in der Sparkasse.
Dazu Roland Manz, Vorstandsvorsitzender der Erzgebirgssparkasse: "In unserem Haus ist es seit vielen Jahren üblich, dieses Zukunftsthema bei unseren Entscheidungen zu berücksichtigen, auch wenn es aufgrund mancher regulatorischer Herausforderungen nicht immer einfach ist. Der Begriff Nachhaltigkeit wird heute leider oft inflationär behandelt. Ein wesentlicher Aspekt für uns ist das nachhaltige Wirtschaften."
Mit Verweis auf die jüngst abgeschlossene Sanierung der Sparkassenfiliale in Schwarzenberg, bei der Nachhaltigeitsaspekte eine wichtige Rolle gespielt haben, führte Manz weiter aus: "Die tiefe Verwurzelung unserer Sparkasse in der erzgebirgischen Region macht das für uns zu einer Selbstverständlichkeit."
Die Auszeichnung durfte Manuela Willimowski aus den Händen des Geschäftsführenden Präsidenten des Ostdeutschen Sparkassenverbandes Ludger Weskamp entgegennehmen. (Bildquelle: Julia Otto)


Lößnitz nutzt Salzmarkt für Kniebügelvergabe
eingestellt am 24.06.2022 um 08:00 Uhr von MT unter Sonstiges

LÖSSNITZ: Zum Lößnitzer Salzmarkt wurde im Juni nachgeholt, was in der Vorweihnachtszeit 2021 nicht ging: In großem Rahmen den Ehrenpreis der Stadt an besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger zu überreichen. Das ist in Lößnitz in Anlehnung an die bergmännische Tradition jeweils ein Kniebügel. Der ging zum Salzmarkt für das Jahr 2021 an Christin Georgi und Frank Scharschmidt. Beide haben sich in der Muhme, wie Lößnitzer ihre Stadt auch nennen, um das Gemeinwohl verdient gemacht.
Weitere Bilder vom Lößnitzer Salzmarkt sehen Sie in den BERGZEIT-Sendungen vom 27. bis 30. August. (Bildquelle: Bernd Pudwil)


Beute in Pkw gemacht
eingestellt am 24.06.2022 um 07:00 Uhr von MT unter Sonstiges

OELSNITZ/ERZGEB.: Der Polizei wurden aus Oelsnitz/Erzgeb. und Lugau vier Einbrüche in Pkw gemeldet. In der Unteren Hauptstraße in Oelsnitz haben Unbekannte die Scheibe eines Pkw Skoda eingeschlagen. Aus dem Inneren erbeuteten sie Bargeld aus einer Geldbörse. Das Portemonnaie selbst ließen die Täter zurück. Ähnlich gingen die Einbrecher in der Oberen Teichstraße an einem Pkw Dacia vor. Auch hier entwendeten sie Bargeld. In der Lugauer Straße drangen die Unbekannten in einen Pkw Seat ein.
In Lugau schlugen die Täter die Scheibe eines in der Gartenstraße geparkten Pkw Citroën ein und nahmen ebenfalls Bargeld aus einer Geldbörse an sich. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 1.900 Euro, der Stehlschaden auf ca. 100 Euro.
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang: Lassen Sie keine Wertgegenstände in Ihrem Fahrzeug, auch nicht bei nur kurzer Abwesenheit! Ein Auto ist kein Tresor und Gelegenheit macht bekanntlich Diebe. Also ersparen Sie sich die unnötige Arbeit, Zeit und Rennerei und nehmen Sie Wertgegenstände beim Verlassen des Fahrzeugs mit. (Quelle Symbolbild: Pixabay)


"Zweite Zeit" in Galerie "burk-art"
eingestellt am 24.06.2022 um 06:00 Uhr von MT unter Kultur

BURKHARDTSDORF: Im Pestalozzihaus in Meinersdorf wurde Donnerstagabend (23.06.) eine Ausstellung eröffnet. Die Schau in der Galerie "burk-art" besteht aus Malereien und Grafiken der Chemnitzer Künstlerin Birgit Reichert und ist mit "Zweite Zeit" überschrieben. Die Schau ist bis zum 14. August jeweils sonntags von 15 bis 17 Uhr oder nach persönlicher Vereinbarung zu sehen. (Bildquelle: Galerie)


BERGZEIT zeigt Robin Hood
eingestellt am 23.06.2022 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: Diese und andere Themen erwarten Sie in der aktuellen Ausgabe der BERGZEIT zu jeder vollen geraden Stunde: Im Erzgebirgswald: Tourismusverband sucht Tourentester; Im Sherwood Forest: Grundschule zeigt Robin Hood; Auf Feld und Flur: Haamitland un kluge Sprüch. Moderator ist Sven Schimmel.
Die BERGZEIT nimmt sich Zeit für die Themen von und zwischen den Bergen: Mit dem, was bei Ihnen vor Ort passiert. Das aktuelle Zeitgeschehen immer im Blick und ergänzt mit Wissenswertem und Spannendem aus der Region. (Bildquelle: Uwe Zenker)


Drahtseilbahn Augustusburg feiert
eingestellt am 23.06.2022 um 16:00 Uhr von MT unter Sport, Sonstiges

AUGUSTUSBURG/CHEMNITZ: Seit genau 111. Jahren verbindet eine Drahtseilbahn den Ort Erdmannsdorf im Zschopautal mit der Stadt Augustusburg auf dem Schellenberg. Der VMS begeht das Jubiläum am 26. Juni mit dem jährlichen Drahtseilbahnfest und einer Sternwanderung.
Drei begleitete Touren über jeweils rund 12 Kilometer führen die Wanderer bis zur Bergstation in Augustusburg: Tour Nummer 1 wird durch den VMS selbst begleitet. Dabei geht es für die Wanderer von Erdmannsdorf über Flöha und Hetzdorf rund um den Ort Grünberg. Unterwegs werden die Teilnehmer mit einem tollen Blick auf das Schloss Augustusburg belohnt. Die Teilnehmer der Tour 2 lernen von den Wanderfreunden des SV Großrückerswalde 49 das schöne Zschopautal kennen und verbringen dabei viel Zeit im Wald. Der Chemnitzer Wandersportverein startet an der Endstelle der Stadtbuslinie 31 in Chemnitz und wandert mit den Teilnehmern über Euba bis zur Drahtseilbahn. Treff für die Touren 1 und 2 ist 9 Uhr an der Talstation, die Teilnehmer der Tour 3 setzen sich an der Endstelle "Zeisigwald" um 9 Uhr in Bewegung.
Als besonderes Highlight bietet der VMS in diesem Jahr die ebenfalls begleitete "Bienchen-Wanderung" an. Sie ist vor allem für Familien mit Kindern ein tolles Erlebnis: Auf der direkten Distanz von rund eineinhalb Kilometern geht es von der Tal- zur Bergstation vorbei am unternehmenseigenen Bienenstock, an dem ein Mitarbeiter der Firmenbiene AG die Arbeit des Bienenvolkes für die Honigherstellung erläutert.
Die Anmeldung zur Teilnahme an den Wanderungen ist kostenfrei und erfolgt direkt am jeweiligen Startpunkt. Dort erhält jeder Teilnehmer eine Startkarte, die ihn am 26. Juni zu einer freien Berg- und Talfahrt mit der Drahtseilbahn Augustusburg berechtigt.
In Augustusburg angekommen, gibt es für jeden Teilnehmer eine Urkunde und die Möglichkeit, sich bei Livemusik der Augustusburger Band "Smith & Jones" von der Wanderung auszuruhen. Interessierte können zusätzlich an einer spannenden Führung durch den Maschinenraum der Drahtseilbahn teilnehmen.
Informationen zur Veranstaltung und zu An- und Abreise gibt es unter www.vms.de. (Bildquelle: VMS)


Bürgersprechstunde von Simone Lang (SPD)
eingestellt am 23.06.2022 um 15:00 Uhr von MT unter Politik, Sonstiges

AUE-BAD SCHLEMA: Am kommenden Donnerstag (30.06.) lädt die Landtagsabgeordnete Simone Lang (SPD) von 13 bis 15 Uhr zu einer Bürgersprechstunde in ihr Bürgerbüro in Aue (Schneebergerstraße 20) ein. Anmelden können Sie sich per E-Mail (buero@simone-lang-spd.de) oder telefonisch unter 03774 8252924.
"Ich freue mich, dass nach langer Zeit wieder persönliche Bürgersprechstunden stattfinden können. Ich bin gespannt auf die Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Erzgebirgskreis. Damit wir sicherstellen können, dass es keine terminlichen Überschneidungen gibt und niemand unnötig warten muss, bitte ich Sie, sich vorher anzumelden." so Simone Lang. (Bildquelle: erzTV-Archiv)