Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Nussknacker an Bord der ISS
eingestellt am 26.10.2021 um 12:00 Uhr von MT unter Sonstiges

CHEMNITZ: Am Sonntag (31.10.) soll der ESA-Astronaut Matthias Maurer ins Weltall starten. An Bord der Internationalen Weltraumstation ISS trifft er den erzgebirgischen Reise-Nussknacker "Wilhelm" aus der Füchtner-Werkstatt in Seiffen. Der Nussknacker ist bereits im August mit Hilfe des Chemnitzer Teams für die Kulturhauptstadt Europas 2025 ins Weltall geflogen. Die Begegnung wird am Sonntagmorgen in Seiffen gefeiert.
Es soll ein Gruß aus der Region in alle Länder der Erde und die weiteren 33 Gemeinden im Erzgebirge und in Mittelsachsen hinausgehen, die sich im Regional-Programm der Kulturhauptstadt Europas 2025 zum Purple Path verbunden haben. Die Feier beginnt am Sonntag, 6:40 Uhr in der Seiffner Bergkirche. Pfarrer Michael Harzer wird die Weltraum-Mission "Cosmic Kiss" mit göttlichem Segen begleiten. Anschließend wird, ergänzt durch ein buntes Programm, der Start von Matthias Maurer live übertragen.


Ferientipp
eingestellt am 26.10.2021 um 11:00 Uhr von MT unter Sonstiges

ZWÖNITZ:In der Papiermühle Niederzwönitz gibt es am 30. Oktober ein "Halloween-Special". An diesem Tag wird es zusätzlich zu den drei Terminen des Workshops "Halloween-Special" (10-12, 13-15, 16-18 Uhr) schaurig-schöne Gruselführungen mit dem Mühlengeist geben. Diese finden von 17 bis 18 und 18 bis 19 Uhr statt, aber Vorsicht – eine ungewöhnliche Führung durch die dunkle Mühle ist nichts für schwache Nerven…
Für die Workshops und Führungen ist eine Voranmeldung unter Tel. 037754 2690 oder papiermuehle@zwoenitz.de erforderlich. (Bildquelle: Veranstalter)


Bustour "Was kann LEADER?"
eingestellt am 26.10.2021 um 10:00 Uhr von MT unter Sonstiges

EHRENFRIEDERSDORF: Das Team der LEADER-Region Zwönitztal-Greifensteine lädt Bürgerinnen und Bürger des Gebietes ein, die Region neu zu entdecken. Bei einer Bustour will man zeigen, was dank der europäischen LEADER-Fördermittel in den Jahren 2014 bis 2020 erreicht werden konnte und was man sich für die Zukunft vornimmt.
Innerhalb der Tour wird an verschiedenen geförderten Projektstandorten für eine Besichtigung halt gemacht.
Die Bustour am 13. November startet um 10 Uhr am Berghaus an den Greifensteinen. Treff ist 9:45 Uhr. Eine Mittagseinkehr (Selbstzahler) ist eingeplant. Die Plätze sind begrenzt. Vorherige Anmeldung notwendig. Teilnahme kostenlos.
Anmeldung bis zum 04.11.2021 beim Regionalmanagement der LEADER-Region Zwönitztal-Greifensteine: 037346 687-17 oder info@zwoenitztal-greifensteine.de


Gastro-Beschäftigte weit unterm Schnitt
eingestellt am 26.10.2021 um 09:00 Uhr von MT unter Wirtschaft

CHEMNITZ: Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte verdienen im Erzgebirgskreis weit unterdurchschnittlich. Sie könnten daher aus Geldsorgen ihrer Branche immer häufiger den Rücken kehren. Davor warnt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und verweist auf eine Analyse der Hans-Böckler-Stiftung, die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit ausgewertet hat. Demnach kommen Beschäftigte aus dem Gastgewerbe, die eine Vollzeitstelle haben, im Erzgebirgskreis auf ein mittleres Monatseinkommen von aktuell nur 1.712 Euro brutto. Zum Vergleich: Branchenübergreifend liegt der Median bei Vollzeit im Landkreis bei 2.407 Euro.
"Wenn Hotel- und Gastro-Beschäftigte 29 Prozent weniger verdienen als der Schnitt, dann darf sich keiner darüber wundern, dass sie sich in Zeiten der Corona-Krise einen neuen Job suchen. Denn viele von ihnen mussten monatelang mit dem Kurzarbeitergeld auskommen, ein Teil der Beschäftigten ist noch immer darauf angewiesen. Das sind harte Einbußen bei einem ohnehin niedrigen Einkommen", betont Thomas Lißner, Geschäftsführer der NGG-Region Dresden-Chemnitz. Obwohl die Wirte und Hoteliers ebenfalls stark von den Folgen der Corona-Pandemie getroffen seien, müsse nun alles dafür getan werden, Löhne und Arbeitsbedingungen attraktiver zu machen. Gelinge das nicht, dürfte es in vielen Hotels, Gaststätten und Cafés schon bald nicht mehr genügend Personal geben, warnt der Gewerkschafter.
An den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) in Sachsen appelliert die NGG, die Branche über tarifliche Standards zeitgemäß aufzustellen. (Bildquelle: NGG)


Verborgenes ans Licht gekommen
eingestellt am 26.10.2021 um 08:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: Wer selbst schon an alten Häusern gebaut hat, wird wissen, dass man mit Überraschungen rechnen muss. Eine solche gab es jetzt bei den Arbeiten am Haus der Vereine in Schwarzenberg. Beim Abbruch eines Anbaus kam ein Schriftzug ans Tageslicht, der an die Anfangsjahre des Gebäudes vor über 100 Jahren als Ausflugslokal "Feldschlösschen" hindeutet.
Zum Vergleich zeigen wir das Gebäude noch mit dem später angebauten Vorhäusel. Die Bilder stammen aus dem Februar 2021. Eigentümer des Hauses ist die Stadt Schwarzenberg, die hier ein Haus der Vereine etabliert hat. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)


Erneuerungsarbeiten an B 169 in Aue
eingestellt am 26.10.2021 um 07:00 Uhr von MT unter Sonstiges

AUE-BAD SCHLEMA: In der Zeit vom 26. Oktober bis voraussichtlich 3. November wird in Aue, Auer Straße Höhe Bahnübergang am Erzgebirgsstadion, auf ca. 300 Metern Länge eine Fahrbahnerneuerung der B 169 durchgeführt. Im Rahmen der Maßnahme werden Fahrbahnschäden durch eine Erneuerung der Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht beseitigt und die vorhandenen Randbereiche angepasst.
Die Baumaßnahme erfolgt unter Vollsperrung der B 169. Eine Umleitung ist eingerichtet. Der Verkehr wird über die S 255 nach Raum und die S 283 zurück zur B 169 geführt, Gegenrichtung analog.
Die Kosten für diese Baumaßnahme betragen rund 45.000 Euro. Kostenträger ist die Bundesrepublik Deutschland.


Kretschmer in Brüssel
eingestellt am 26.10.2021 um 06:00 Uhr von MT unter Politik

DRESDEN: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ist am Dienstag (26.10.) in Brüssel. Dort führt er politische Gespräche mit Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, Kim Jørgensen, Chef des Kabinetts von Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager sowie Valère Moutarlier, Kabinettschef von Binnenmarktkommissar Thierry Breton.
Schwerpunkte der Gespräche bilden der EU-Beihilferahmen für den Strukturwandel in den Braunkohleregionen, die Flüchtlingssituation an der polnischen Grenze und die Förderung der europäischen Halbleiterindustrie. Am Abend nimmt der Ministerpräsident an der Festveranstaltung »30 Jahre Sachsen in Brüssel« anlässlich des 30-jährigen Bestehens des sächsischen Verbindungsbüros in Brüssel teil.


erzTV KOMPAKT zeigt "ldschlössch"
eingestellt am 25.10.2021 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT – am Montag mit diesen Themen: Aufgefunden: Alter Schriftzug am Haus der Vereine Schwarzenberg; Eingefunden: Ministerin in Jugendherberge Johanngeorgenstadt; Zurückgefunden: Pavel Dotchev wieder beim FC Erzgebirge Aue. Moderator im Studio ist Sven Schimmel.
erzTV KOMPAKT geht von Montag bis Freitag täglich 20 Uhr neu auf Sendung. Bis zur neuen Sendung am Folgetag wird erzTV KOMPAKT zu jeder vollen geraden Stunde wiederholt. (Bildquelle: KJ/Oliver Taubmann)


Vierstelligen Geldbetrag gestohlen
eingestellt am 25.10.2021 um 15:00 Uhr von MT unter Sonstiges

RASCHAU-MARKERSBACH: Unbekannte Täter verschafften sich am vergangenen Wochenende (22.-24.10.) in Markersbach gewaltsam Zutritt in ein Gebäude in der Annaberger Straße. Im Inneren hebelten die Unbekannten auf mehreren Etagen die Bürotüren auf und stahlen einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Der Sachschaden wird mit etwa 100 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Quelle Symbolbild: Pixabay)


Ferientipp
eingestellt am 25.10.2021 um 14:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHNEEBERG: Ein Ferienangebot zum Klöppeln wird in Schneeberg-Neustädtel offeriert. Vom 28. bis 30. Oktober sind Interessenten von 11 bis 15 Uhr eingeladen, die Handarbeitskunst hautnah kennen zu lernen. Im Schnitzerheim "Gustav Rössel" in Schneeberg/Neustädtel (Karlsbader-Straße/Ecke Marienstraße) wartet ein einmaliges Ferienangebot - Tradition verknüpft mit Spaß. Die Leitung hat Klöppellehrerin Ingeborg Schubert. Zudem ist vor Ort eine kleine Klöppelausstellung zu finden. Die zeigt einmal mehr, wie vielseitig und modern Klöppeln sein kann. Mitzubringen ist nichts. Alles, was für den Anfang benötigt wird, steht bereit.